Wintersportversicherung: sicher im Urlaub

Weiße Berggipfel, puderweicher Schnee und strahlender Sonnenschein: Ein Traum für alle passionierten Wintersportler. Doch die schönste Zeit des Jahres ist nicht nur gefährlich, sondern kann im Ernstfall auch extrem teuer werden.

Ihre Versicherungslösungen

Fahren sie beruhigt, weil abgesichert, in den Winterurlaub. Leben sie ihren Sport und genießen sie den Urlaub!

Optimaler Schutz für Wintersportler

  • Diebstahl, Bruch und Beschädigung
  • Unfallversicherung (Bergungskosten)
  • Haftpflicht-, Rechtsschutzversicherung
  • Krankenversicherung
  • 3 Tarife: BASIC, CLASSIC, CLASSIC Plus
  • auch Familienpakete möglich

Jetzt richtig absichern

Die Reiseversicherung der besonderen Art

Jedes Jahr verletzen sich noch immer zu viele Menschen auf den Ski-Pisten. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie auf einem Schlitten sitzen, auf dem Snowboard oder auf Ski die Piste hinunter sausen.

  • Der größte Fehler auf der Piste: Die Gefahr unterschätzen

    Unabhängig davon, ob man sich im Wintersport selbst verletzt oder einem Dritten Schaden zufügt – die finanziellen Folgen können existenzbedrohend sein.

  • Wintersportversicherung: ein Konglomerat

    Eine Wintersport-Versicherung kombiniert verschiedene Versicherungen, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten: Geräte-, Haftpflicht, Rechtsschutz- und Unfallversicherung.

  • Versicherungsschutz im Wintersport: das passende Zeitmodell auswählen

    Wählen sie den Versicherungsschutz für wenige Tage oder direkt für ein ganzes Jahr – wie es besser zu ihnen passt.

Trotz besseren Materials: Schwachstelle Mensch

Möglichst schnell, in engen Kurven den Berg herunter rasen: im Rausch der Geschwindigkeit kommt der menschliche Körper schnell an seine Grenzen.

Höheres Risiko beim normalen, untrainierten Freizeitfahrer

Dabei stellt das Knie die größte Schwachstelle dar, das den ungewohnten Belastungen nicht immer standhält. Dazu kommen Schäden durch Zusammenstöße mit anderen Pistennutzern oder Umstürze durch die fehlende Kenntnis/Übung der richtigen Bremstechnik.

  • Riss Seiten-, Innen- und Kreuzbänder
  • Bänderzerrungen
  • Meniskus
  • Knochenbrüche und Prellungen
  • Kopfverletzungen nach Zusammenstößen oder Aufprall

Häufig überschätzen sich die Winterurlauber aber auch schlicht. entweder rein körperlich, so dass sie die die Skier/Snowboards nciht mehr richtig unter Kontrolle haben oder die Wahrnehmung wird nach einem Besuch der Berghütten getrübt.

Mit der Wintersportversicherung abgesichert den Urlaub genießen

Beraten von Experten

Versicherungsexperte Dipl. Betr.- und Volkswirt (FH) Tino Müller steht ihnen auf Anfrage zur Beratung zur Verfügung.

Überversichert: wenn sie schon mehere Versicherungen haben (Rechtsschutz, Auslandskrankenversicherung, Haftpflicht o.ä.) dann lassen sie ihren Versicherungsstatus überprüfen, ob eine der Policen bereits das Risiko des Wintersports mit abdeckt. Dadurch könen sie bares Geld sparen.

Stellen sie kostenlos eine Anfrage und Herr Müller wird sich telefonisch oder per E-Mail für ein Erstgespräch unverbindlich bei ihnen melden.

Die Fakten auf einen Blick

Hier beantworten wir ihre Fragen zur Wintersportversicherung.

Unterschätzte Gefahren auf der Piste

Selbst bei hervorragender Ausrüstung und entsprechender Schutzkleidung kann es im Wintersport schnell zu Verletzungen und Unfällen kommen. Zugegeben, ein paar blaue Flecke haben noch niemandem dauerhaft geschadet. Knochenbrüche hingegen setzen dem Sportvergnügen ein jähes Ende. Noch weitaus problematischer wird es, wenn man auf der Piste beispielsweise eine Kollision verursacht und es dabei zu schwerwiegenden Personenschäden kommt. Unabhängig davon, ob man sich im Wintersport selbst verletzt oder einem Dritten Schaden zufügt – die finanziellen Folgen können existenzbedrohend sein. Allein die Kosten eines unter Umständen notwendigen Krankenrücktransports, die übrigens von keiner gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, sprechen für den Abschluss einer Zusatzversicherung für die schönsten Tage im Jahr.

Mehrere Versicherungen kombiniert

Eine Wintersport-Versicherung kombiniert verschiedene Versicherungen, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten: Hierzu gehört zunächst eine Geräteversicherung, die Sie bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Ski, Snowboard, Schlittschuh, Helm oder anderem Equipment absichert. Eine Haftpflichtversicherung kommt für eventuelle Schadenersatzforderungen auf, falls Sie einem Dritten unabsichtlich Schäden zufügen. Kommt es zu einem Rechtsstreit zwischen Ihnen und einer geschädigten Person, bewahrt sie der Wintersport-Rechtsschutz vor horrenden Anwalts- und Gerichtskosten. Mit der Unfallversicherung sind sie im Falle einer Kollision oder bei anderen Unfällen bestens versichert. Diese zahlt beispielsweise, wenn es aufgrund des Unfalls zu Invalidität kommt. Außerdem werden Bergungs- oder Überführungskosten übernommen. „Normale“ Unfallversicherungen klammern den Wintersport meist komplett aus ihrem Schutz aus. Wintersportversicherungen gelten sowohl im In- als auch im Ausland. Eine reguläre Auslandskrankenversicherung ist jedoch in vielen Fällen nicht ausreichend, da sie nicht alle Eventualitäten (z.B. Verlust der Skier) abdeckt.

Verschiedne Versicherungszeiträume wählbar

Eine Wintersportversicherung ist schon für eine geringe Jahresprämie erhältlich und gilt nach Abschluss für mindestens zwölf Monate. Wer maximal ein Mal im Jahr für wenige Tage in den Winterurlaub fährt, kann eine Versicherung für einen begrenzten Zeitraum abschließen. Diese hat den Vorteil, dass die Kosten deutlich geringer ausfallen. Einige Anbieter verlangen jedoch den Abschluss des Schutzes für mindestens zwölf Tage, auch wenn der Winterurlaub deutlich kürzer ist. Spezielle Beitrags-Rechner im Internet zeigen Ihnen an, wie viel eine Wintersportversicherung für Ihren Urlaub kostet. Ein Vergleich ist durchaus lohnenswert.

Weitere Altenativen

Neben der direkten Wintersportversicherung können sie hier Vergleichangebote gezielt für eine Unfallversicherung anfordern.

Vergleichen lohnt sich

Für den Fall der Fälle: fordern sie jetzt kostenlos und unverbindlich Vergleichsangebote für eine Unfallversicherung an. Prüfen sie die Preise und vor allem auch die angebotenen Leistungen!

Vergleichen lohnt sich und kann ihnen bares Geld sparen!

Auf Anfrage übernehmen wir die Prüfung und Optimierung ihres gesamten Versichrungsstandes.

Unsere Partner

MüllerVersicherung ist ein Versicherungsnetzwerk und bietet für alle Fälle einen Schutz verschiedener Anbieter. Dadurch ist ein echter Leistungsvergleich möglich. Folgendes wird für sie interessant sein

Private Auslandskrankenversicherung Familienhaftpflichtversicherung Personenversicherung Krankenversicherung speziell für Studenten